Pflegebett IMPULSE

Ein Pflegebett. Neun Editionen. Tausende Möglichkeiten.

QUALITÄT
ist das Produkt der
LIEBE zum DETAIL

Andreas Tenzer

IMPULSE

Mit intuitiver Bedienung, vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten und einer durchdachten Funktionsvielfalt, eignet sich der Bestseller aus dem Hause Malsch zur Adaption auf nahezu alle Anwendungsbereiche der Pflege.

Damit nicht genug: In Punkto Individualität sind beim Pflegebett IMPULSE kaum Grenzen gesetzt. Wählen Sie aus einer Vielfalt an Holzdekoren die zu Ihrem Raumkonzept passende Variante. Konfigurieren Sie IMPULSE nach Ihrem Anforderungsprofil und evaluieren Sie den Mehrwert unserer Niedrigbetten zur Reduktion freiheitsentziehender Maßnahmen – für mehr Freiheit und Selbstbestimmung von Bewohnerinnen und Bewohnern.

IMPULSE – das ist volle Flexibilität und Planungssicherheit für die Pflege.

Funktionale Vielfalt für maximale Sicherheit und Effizienz

IMPULSE – das Multitalent für die stationäre Pflege mit einer Vielfalt an funktionalen Eigenschaften zur sicheren und komfortablen Versorgung.

Mit dem intuitiv bedienbaren Handschalter ist eine schnelle und sichere elektromotorische Verstellung der umfangreichen Pflege- und Komfortfunktionen des Premium-Pflegebettes gewährleistet.

In den Editionen 400 (LR) / 420 (LR) und 500 verfügt das IMPULSE über eine Niedrigposition zur Reduzierung des Verletzungsrisikos in Folge eines Sturzes aus dem Bett. Diese Funktion findet gerne als Alternative zu freiheitsentziehenden Maßnahmen bei Risikogruppen Anwendung.

Die vertikal versenkbaren Seitengittersysteme bieten in Verbindung mit den umfangreichen Bettfunktionen eine hohe Flexibilität in der Mobilisierung, Lagerung und Absicherung der Bewohnerinnen und Bewohner und unterstützen wirkungsvoll die Sturzprophylaxe.

Eine integrierte Bettverlängerung ermöglicht die werkzeuglose Erweiterung der Liegefläche des Komfort-Pflegebettes auf bis zu 220 cm. Auf diese Weise ist selbst großen Bewohnerinnen und Bewohnern ausreichend Freiraum geboten.

Zahlreiche Individualisierungsoptionen sowie ein umfangreiches Zubehör- und Möbelsortiment bieten freie Hand in der Konfiguration des Pflegezimmers.

IMPULSE Komfort-Pflegebett

Entdecken Sie die Funktionen des IMPULSE Pflegebettes

Niedrigposition zur Sturzprophylaxe

Das Pflegebett IMPULSE verfügt über eine Niedrigposition zur Sturzprophylaxe. Die Niedrigposition steht bei den Editionen 400/400 LR, 420/420 LR und der Edition 500 des IMPULSE zur Verfügung. Mit einer Liegeflächenhöhe ab 15 cm beim IMPULSE Edition 500 wird eine effektive Sturzprophy­laxe erzielt.

Erweiterte Sturzprophylaxe

Die Funktion der erweiterten Sturzprophylaxe am vertikal verstellbaren, geteilten Seitengitter (VGS), kann ein unbewusstes Herausrollen der Bewohnerin oder des Bewohners durch die haptische Begrenzung der Liegefläche verhindern. Der Handlauf bildet dabei eine wahrnehmbare, minimale Erhöhung am Rand der Matratze. Für die Bewohnerin oder den Bewohner ist diese jederzeit problemlos überwindbar und stellt keine Einschränkung in der Freiheit dar.

Transferposition

Die Transferposition stellt eine ­Zwischenhöhe zum optimalen Ein- und Ausstieg auf Sitzhöhe bei IMPULSE Niedrig-Pflegebetten bereit. In Verbindung mit der Mobilisierungsposition der Seiten­gitter­varianten GS und VGS können sich Bewohnerinnen und Bewohner bequem und sicher im Bett einfinden oder sicher eigenständig aufstehen.

 

Komfort-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich das Bett in eine bequeme und aufrechte Sitzposition für die Bewohner fahren. Die Komfort-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Trendelenburg-Position

Die Trendelenburg-Position kann bei Kreislaufproblemen eine gute Maßnahme zur Stabilisierung der Bewohner darstellen. Die elektromotorische Verstellung in die Kopftieflagerung ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Handeln. 

Abbildungen am Beispiel der Edition 400

Niedrigposition zur Sturzprophylaxe

Das Pflegebett IMPULSE verfügt über eine Niedrigposition zur Sturzprophylaxe. Mit einer Liegeflächenhöhe von nur 25 cm bzw. 26 cm (LR 100/125) wird eine effektive Sturzprophy­laxe erzielt.

Erweiterte Sturzprophylaxe

Die Funktion der erweiterten Sturzprophylaxe am vertikal verstellbaren, geteilten Seitengitter (VGS), kann ein unbewusstes Herausrollen der Bewohnerin oder des Bewohners durch die haptische Begrenzung der Liegefläche verhindern. Der Handlauf bildet dabei eine wahrnehmbare, minimale Erhöhung am Rand der Matratze. Für die Bewohner ist diese jederzeit problemlos überwindbar und stellt keine Einschränkung in der Freiheit dar.

Transferposition

Die Transferposition stellt eine ­Zwischenhöhe zum optimalen Ein- und Ausstieg auf Sitzhöhe bei IMPULSE Niedrig-Pflegebetten bereit. In Verbindung mit der Mobilisierungsposition der Seiten­gitter­varianten GS und VGS können sich Bewohner bequem und sicher im Bett einfinden oder sicher eigenständig aufstehen.

Komfort-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich das Bett in eine bequeme und aufrechte Sitzposition für die Bewohner fahren. Die Komfort-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Trendelenburg-Position

Die Trendelenburg-Position kann bei Kreislaufproblemen eine gute Maßnahme zur Stabilisierung der Bewohnerinnen und Bewohner darstellen. Die elektromotorische Verstellung in die Kopftieflagerung ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Handeln. 

Abbildungen am Beispiel der Edition 400 LR

Wohnliche Sturzprophylaxe neu gedacht

Malsch setzt neue Standards für die Pflege mit dem Ultra-Niedrigbett IMPULSE Edition 500.

Mit nur 15 cm ist die Liegefläche in der untersten Position gerade einmal so hoch wie ein Kugelschreiber. Das Beste: Der neue Allrounder aus der Familie der Malsch Pflegebetten verfügt darüber hinaus über alle bewährten Funktionen der Premium-Pflegebetten.

Niedrigstposition von nur 15 cm

Funktionalität ohne optische Kompromisse. Bei dieser niedrigen Höhenposition kann selbst bei sturzgefährdeten Bewohnerinnen und Bewohnern auf ein Bettgitter verzichtet werden. Reduzieren Sie den personellen Aufwand und ermöglichen Sie betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Selbstbestimmung und Sicherheit.

Transferposition

Ein Zwischenstopp auf optimaler Sitzhöhe ermöglicht Bewohnerinnen und Bewohnern den bequemen Ein- oder Ausstieg über den Matratzenrand. Eine optional erhältliche Mobilisierungshilfe stellt einen stabilen Haltegriff zur Unterstützung beim Aufsteigen oder zu Bett gehen bereit. Die durchdachte Aufteilung von Liegefläche und Mobilitätshilfe erleichtert den Übergang in die Ausstiegsposition.

Komfort-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter nehmen Bewohnerinnen und Bewohner eine bequeme, aufrichte Sitzhaltung ein. Die Komfort-Sitzposition wirkt positiv auf die Vitalfunktionen, erleichtert die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Trendelenburg-Position

Die Trendelenburg-Position kann bei Kreislaufproblemen eine gute Maßnahme zur Stabilisierung der Bewohnerinnen und Bewohner darstellen. Die elektromotorische Verstellung in die Kopftieflagerung ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Handeln. 

Abbildungen am Beispiel der Edition 500

Einstiegsposition

Die Einstiegsposition stellt eine optimale Höhe zum Ein- und Ausstieg auf Sitzhöhe bereit. In Verbindung mit der Mobilisierungsposition der Seiten­gitter­varianten GS und VGS können sich Bewohnerinnen und Bewohner bequem und sicher im Bett einfinden oder sicher eigenständig aufstehen.

Arbeitshöhe

Ergonomisches, rückenschonendes Arbeiten ist zur Gesunderhaltung des Pflegepersonals wichtig. In der Arbeitshöhe ist die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner in einer aufrechten Haltung möglich.

Komfort-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich das Bett in eine bequeme und aufrechte Sitzposition für die Bewohnerinnen und Bewohner fahren. Die Komfort-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Trendelenburg-Position

Die Trendelenburg-Position kann bei Kreislaufproblemen eine gute Maßnahme zur Stabilisierung der Bewohnerin oder des Bewohners darstellen. Die elektromotorische Verstellung in die Kopftieflagerung ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Handeln. 

Abbildungen am Beispiel der Edition XL

Einstiegsposition

Die Einstiegsposition stellt eine optimale Höhe zum Ein- und Ausstieg auf Sitzhöhe bereit. In Verbindung mit der Mobilisierungsposition der Seiten­gitter­varianten GS und VGS können sich Bewohnerinnen und Bewohner bequem und sicher im Bett einfinden oder sicher eigenständig aufstehen.

Arbeitshöhe

Ergonomisches, rückenschonendes Arbeiten ist zur Gesunderhaltung des Pflegepersonals wichtig. In der Arbeitshöhe ist die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner in einer aufrechten Haltung möglich.

Komfort-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich das Bett in eine bequeme und aufrechte Sitzposition für die Bewohnerinnen und Bewohner fahren. Die Komfort-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Trendelenburg-Position

Die Trendelenburg-Position kann bei Kreislaufproblemen eine gute Maßnahme zur Stabilisierung der Bewohnerin oder des Bewohners darstellen. Die elektromotorische Verstellung in die Kopftieflagerung ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Handeln. 

Abbildungen am Beispiel der Edition 100

Niedrigposition zur Sturzprophylaxe

Das Pflegebett IMPULSE verfügt über eine Niedrigposition zur Sturzprophylaxe. Mit einer Liegeflächenhöhe von nur 27 cm wird eine effektive Sturzprophy­laxe erzielt.

Arbeitshöhe

Ergonomisches, rückenschonendes Arbeiten ist zur Gesunderhaltung des Pflegepersonals wichtig. In der Arbeitshöhe ist die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner in einer aufrechten Haltung möglich.

Fowler-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich die Liegefläche in eine bequeme Sitzposition für die Bewohner fahren. Die Fowler-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Abbildungen am Beispiel der Edition 420

Niedrigposition zur Sturzprophylaxe

Das Pflegebett IMPULSE verfügt über eine Niedrigposition zur Sturzprophylaxe. Mit einer Liegeflächenhöhe von nur 28cm wird eine effektive Sturzprophy­laxe erzielt.

Arbeitshöhe

Ergonomisches, rückenschonendes Arbeiten ist zur Gesunderhaltung des Pflegepersonals wichtig. In der Arbeitshöhe ist die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner in einer aufrechten Haltung möglich.

Fowler-Sitzposition

Mittels Tastenautomatik am Handschalter lässt sich die Liegefläche in eine bequeme Sitzposition für die Bewohner fahren. Die Fowler-Sitzposition wirkt sich positiv auf die Vitalfunktionen aus, erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern die Orientierung und begünstigt die Kommunikation untereinander.

Abbildungen am Beispiel der Edition 420 LR

Ein Pflegebett – unzählige Konfigurationen

Flexibilität durch die Wahl der Liegefläche

Die 4-geteilten Liegeflächen mit Matratzen­ausgleich bieten hervor­ragende Ergonomie und hohen Komfort. Der Rück­zug der Rücken­lehne im Verstell­ablauf wirkt druck­entlastend auf den Gesäß­bereich.

Einfaches Handling und eine schnelle Reinigung der entnehmbaren Kunst­stoff­auflagen bietet die ABS-Liegefläche:

  • Schnelle und einfache Reinigung und Desinfektion
  • Einfach abnehmbar / austauschbar
  • Gute Belüftung für einen gesunden Schlaf

Die flexiblen Feder­elemente der Komfort-Liegefläche passen sich optimal an den Körper an und eignen sich zur Dekubitus-Prophylaxe:

  • Zusätzliche Unterstützung der Matratze bei der Körper­anpassung
  • Gleichmäßige Gewichts­verteilung über die gesamte Liege­fläche
  • Entlastung der Nacken- und Rückenmuskulatur
  • Aktive Belüftung für einen gesunden Schlaf

Als Basisvariante verfügt die Metallgitter-Liege­fläche über hervorragende Belüftungs­eigenschaften und er­möglicht einen optimalen Feuchtigkeits­transfer.

Für die Editionen 420 (LR) stellt die Metall­lamellen-Liegefläche eine preisgünstige Alternative bereit.

ABS-Liegefläche

Das vertikale Seitengittersystem

Das vertikal versenkbare, geteilte Seitengittersystem (VGS) ermöglicht mit vier Höhenpositionen den flexiblen Einsatz für unterschiedlichste Anwendungsszenarien. Die Vorzüge der teleskopierbaren Variante bestehen vorrangig in der kompakten Bauform, die keinen seitlichen Platzbedarf erfordert, sowie der Position einer erweiterten Sturzprophylaxe.

Die wertige Ausführung aus eloxiertem Aluminium mit Massivholz-Handlauf bietet höchste Stabilität und unterstreicht die hohe Produktqualität des IMPULSE.

Neben der Absicherung der Bewohnerinnen und Bewohner sind die kopfseitigen Siche­rungs­elemente insbesondere als Mobilisierungs­hilfe (1) nutzbar. Der stabile Haltegriff bietet Hilfe­stellung beim Aufstehen oder zu Bett gehen. Die durchdachte Aufteilung von Liegefläche und Seitengittern erleichtert den Bewohnerinnen und Bewohnern den Übergang in die Ausstiegsposition.

Die Ruheposition (2) der Seitengitter erlaubt ein bequemes Sitzen auf der Bettkante und ermöglicht die optimale Erreichbarkeit der Bewohnerinnen und Bewohner durch Absenkung aller Seitengitterelemente.

Die erweiterte Sturzprophylaxe (3) wirkt einem unbewussten Herausrollen durch die haptische Begrenzung der Liegefläche entgegen und bietet dem Personal Unterstützung bei der Umlagerung.

Auf maximale Höhe teleskopiert, ist eine vollständige Besicherung (4) der Bewohnerin oder des Bewohners möglich.

Abb. 2

Abb. 3

Abb. 4

Weitere Seitengittersysteme für Malsch Pflegebetten

Vertikales Seitengittersystem mit Einhandbedienung

Das vertikal versenkbare Seitengittersystem ist mit gleichem Funktionsumfang optional als einhändig bedienbare Variante erhältlich.

Schwenkbares Seitengittersystem

Die abschwenkbare Variante des geteilten Seitengitters bietet technisch bedingt 3 Höhenpositionen bei gleicher Materialbeschaffenheit und Stabilität.

Durchgehendes Seitengitter

Als preiswerte Alternative zu den geteilten Seitengittern ist das IMPULSE auch mit durchgehenden Seitengittern erhältlich.

Auf neue Bewohnerinnen und Bewohner eingestellt –
die integrierte Bettverlängerung

Wechselnde Bewohner erfordern flexible Lösungen. Die integrierte Bettverlängerung ermöglicht auch großen Menschen optimalen Liegekomfort.

Mittels Schnellentriegelung ist die Liegefläche bei Bedarf sekundenschnell werkzeuglos erweiterbar. Im ausgezogenen Zustand bleiben alle Bettfunktionen uneingeschränkt nutzbar.

Das System ist in zwei Stufen um 10 cm oder 20 cm teleskopierbar und kommt dabei ohne zusätzliche Protektoren aus. Bei der Verlängerung um 20 cm empfiehlt sich die Verwendung des optional erhältlichen Matratzeneinlegers.

Handschalter mit intuitiven Bedienfunktionen

Zur komfortablen elektrischen Steuerung der Bettfunktionen verfügt das Pflegebett IMPULSE über einen griffigen und übersichtlichen Handschalter mit intuitiver Symbolik und individuellen Sperrfunktionen. Die beleuchteten Tasten mit kontrastreicher Symbolik ermöglichen auch bei Dunkelheit eine gute Orientierung über die Bedienfunktionen.

Die Sperrung einzelner Funktionen oder des gesamten Handschalters ist für das Personal über einen Schlüsselschalter auf der Rückseite möglich.

Zur Platzierung des Handschalters im Aktionsbereich der Bewohnerinnen und Bewohner empfiehlt sich die optional erhältliche Handschalterhalterung mit flexiblen Schwanenhals. Im Standard-Lieferumfang verfügt der Handschalter über einen Vorrichtung zum Einhängen in Seitengitter oder Seitenblende.

Absolute Freiheit in der Gestaltung

Entscheiden Sie selbst, welches Bettfrontendesign und welches Dekor Ihrem IMPULSE am besten steht.

Bettfrontendesigns

Ausführung hoch / offen
V450.D1

Ausführung hoch / geschlossen
V450.D2

Ausführung niedrig / geschlossen
V450.D3

Ausführung hoch / offen
V470.D1

Ausführung hoch / geschlossen
V470.D2

Ausführung niedrig / geschlossen
V470.D3

Ausführung hoch / offen
V480.D1

Ausführung hoch / geschlossen
V480.D2

Ausführung niedrig / geschlossen
V480.D3

Ausführung hoch / offen
V490.D1

Ausführung hoch / geschlossen
V490.D2

Ausführung niedrig / geschlossen
V490.D3

Ausführung hoch / offen
V500.D1

Ausführung niedrig / offen
V500.D4

Ausführung hoch / geschlossen
V408.D2

Ausführung niedrig / geschlossen
V408.D3

Dekorvielfalt

Buche gedämpft R24034

Altmühlbuche R24006

Bergahorn R27024

Eiche Milano R20095

Sonoma Eiche hell R20128

Sonoma Eiche trüffel R20031

Kirsche Havanna R42006

Nussbaum Standard R30001

Springfield Oak dunkel R20234


Jetzt Pflegebett individuell konfigurieren und Angebot anfordern!